Vegas Strip Blackjack aus der Microgaming Gold Series

Vegas Strip Blackjack

3 Fehler, die es beim Blackjack zu vermeiden gilt

Microgaming hat Vegas Strip Blackjack in seine Gold Series mit verschiedenen Blackjack-Varianten aufgenommen. Die Serie ist bei mehreren Online-Casinos verfügbar, die Software von Microgaming im Programm haben, zum Beispiel bei Spin Palace. Diese spezielle Form von Blackjack bietet Liebhabern die Möglichkeit, ihr Spiel nach ihren eigenen Wünschen anzupassen, sodass Sie dabei viel mehr Spaß haben, als es in normalen Casinos jemals möglich wäre.

Mit lebensechten Sounds und einer tollen Atmosphäre, einer modernen Grafik für die Bedienung und der Option, von der Geschwindigkeit des Spiels bis hin zu den Klängen um Sie herum alles selbst zu kontrollieren, können Sie Ihr Blackjack-Spiel komplett anpassen. Außerdem gibt es eine "Autoplay"-Option, bei der der Computer für Sie das Spiel übernimmt, basierend auf einer Basis-Strategie für Blackjack. Wenn Sie diese Option auswählen, können Sie die Spiel-Optionen allerdings wie aus einer Speisekarte auswählen, um sie an Ihre Vorstellungen anzupassen.

Für Spieler, die das erste Mal dabei sind, gibt es einen Hilfe-Bereich. Darin ist alles enthalten, was Sie benötigen, um mit dieser speziellen Blackjack-Variante vertraut zu werden.

Vegas Strip Blackjack Gold
Vegas Strip Blackjack Gold Series

Vegas Strip Blackjack wird mit vier Kartensätzen, die jeweils aus 52 Karten bestehen, gespielt. Nach jeder Runde werden diese mit Hilfe eines Zufallsgenerators neu gemischt. Genau wie bei allen anderen Formen dieses Spiels geht es darum, den Dealer zu schlagen, indem man 21 oder weniger erreicht, wobei der Wert der eigenen Karten zugleich über dem des Dealers liegen muss. Alternativ kann man auch unter 21 bleiben, wenn der Dealer mit seinen Karten über diese Grenze kommt.


Für Vegas Strip Blackjack gelten die folgenden Regeln:

- Dealer checkt seine Hold-Karte, wenn er ein Ass oder eine Karte im Wert von zehn Punkten aufdeckt
- wenn der Dealer ein Ass aufdeckt, haben die Spieler die Möglichkeit, sich mit der Hälfte des ursprünglichen Einsatzes zu versichern. Gewinne resultieren in einer Auszahlung im Wert von 2:1
- Karten können bis zu drei Mal gesplittet werden, inklusive des Splits von zwei Karten mit dem gleichen Wert, zum Beispiel ein König und eine Dame. Asse sind die Ausnahme von dieser Regel
- gesplittete Asse, zu denen anschließend eine Karte von zehn Punkten ausgeteilt wird, zählen nicht als Blackjack, sondern nur als 21. Das gilt auch für Karten mit einem Wert von zehn Punkten, zu denen bei einem "Hit" ein Ass ausgeteilt wird
- Spieler können nach dem Aufsplitten einen Double Down-Einsatz vornehmen – eine ungewöhnliche Option, die bei vielen Blackjack-Varianten nicht zur Verfügung steht
- die Auszahlung für Blackjack liegt bei 3:2

Wenn Sie schon jetzt ein Fan von Vegas Strip Blackjack sind, dann sollten Sie die Gold Series-Variante auf keinen Fall verpassen. Sie ist garantiert noch unterhaltsamer als das Spiel an echten Tischen in Las Vegas, und das sagt schon einiges!

Thomas