Kreditkarten im Online Casino

Wer kennt das als passionierter Online Spieler nicht? Man zahlt brav via Kreditkarte im Casino ein und denkt sich, das wird ja verschlüsselt übertragen und die Daten sind sicher. Soweit, stimmt das auch. Jedes seriöse Casino hat hohe Sicherheitsvorkehrungen, wenn es um die Kartendaten geht. Die werden verschlüsselt gespeichert, auch um Diebstahl durch Angestellte zu verhindern. Nichts wäre schlimmer, als das ein Casino in Verruf gerät, weil die Kartendaten gestohlen oder "gehackt" wurden.

Bei einer Gewinnauszahlung wird Sie das Casino aber höchstwahrscheinlich vor der ersten Auszahlung kontaktieren und wissen wollen, ob Sie wirklich der Karteninhaber sind. Dann wird es problematisch, weil Sie die Karte als Scan oder Digitalfoto via Internet und unverschlüsselt einsenden müssen.

Ich möchte nicht, das meine Karte einfach so offen über das Internet via E-Mail geht, deshalb decke ich auf der Vorderseite die mittleren 8 Ziffern und auf der Rückseite den CVCode einfach ab:

Kreditkarte vorn
Vorderseite: mittlere 8 Ziffern abgedeckt mit Photoshop

Kreditkarte hinten
Rückseite: ohne den CV Code kann ein Dieb auch nichts mit der Karte anfangen.

Die Casinos akzeptieren diese Scans in den meisten Fällen als Nachweis, das man der Karteninhaber ist. Aus dem einfachen Grunde, weil Name, Ablaufdatum und die ersten 4 und letzten 4 Ziffern auf der Karte mit den Daten im Casino übereinstimmen müssen. Ich habe es bisher nur 1x erlebt, das man die "volle" Karte sehen wollte, was ich sehr merkwürdig empfand.

Auf diese Weise fühle ich mich viel sicherer vor Kreditkartenbetrug. Berichte uns doch über das Kontaktformular, wenn Du auch diese Methode erfolgreich angewandt hast.

Thomas